Gebetskalender

Sitemap

VIKZ wünscht allen Muslimen eine gesegnete Bera’at-Nacht

Köln, 30. April 2018 – Der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) wünscht allen Muslimen eine gesegnete Bera’at-Nacht. Diese Nacht ist nach dem islamischen Hidschra-Kalender die 15. Nacht des heiligen Monats Schaban und wird als Lailat al-Bara’a, als Befreiung von Sünden, bezeichnet.

 

In einem Hadith Scherīf ist vom Gesandten Muhammed (a.s.) folgendes überliefert: „Wenn die Nacht zur Mitte des Schaban (15. Nacht) eintrifft, so begeht dessen Nacht mit Gebeten und fastet an dessen Tag. Denn in dieser Nacht steigt Allah Te‘ala mit dem Sonnenuntergang zum Himmel der Erde herab und spricht: „Gibt es denn niemanden, der mich um Vergebung bittet, damit ich ihm vergebe?“, „Gibt es denn keinen, der um Nahrung bittet, damit ich ihn versorge.“, „Gibt es denn keinen Befallenen, damit ich ihn heile?“, „Gibt es denn keinen…“, „Gibt es denn keinen…“ (und so weiter) bis zur Morgendämmerung. (Ibn Mādsche, Iqāma, 191)

 

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. wurde 1973 in Köln gegründet. Er ist eine islamische Religionsgemeinschaft und ein gemeinnütziger Verein. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen. Ziel und Zweck seiner Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

MENSCHEN MACHEN HEIMAT/EN : TAG DER OFFENEN MOSCHEEN am 3. OKTOBER

Köln, 01.10.2019: Der Tag der offenen Moschee (TOM) am 3. Oktober steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Menschen machen Heimat/en“. Was ist „Heimat“? Ist sie nur der Ort, an dem wir unsere Kindheit und Jugend verbracht haben, wo unsere Familie, unsere Freunde leben? Für die einen ist Heimat das Land, aus dem die Eltern oder Großeltern stammen. Für andere ist Heimat überall dort, wo man sich zu Hause fühlt. Für manche ist Heimat eher spirituell und ein Ort, mit dem sie sich durch ihren Glauben verbunden fühlen.

Weiterlesen …