Gebetskalender

Sitemap

VIKZ wünscht allen Muslimen eine gesegnete Reghaib-Nacht

Köln, 07.04.2016 – Heute Abend begehen Muslime weltweit die Reghaib-Nacht. Der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) wünscht allen Muslimen eine gesegnete Reghaib-Nacht (tr. Regaib Kandili). Sie leitet dieses Jahr den Beginn des Monats Radschab und somit auch die der sogenannten besinnlichen drei Monate (üç aylar) Radschab, Schaban und Ramadan ein. Radschab gilt als einer der heiligen Monate (eschhuru hurum), als Monat Allahs und bereitet mit Schaban die Muslime auf den Ramadan vor. In diesen Monaten werden vermehrt freiwillige Gebete verrichtet, der Qur’an rezitiert und auch freiwillig gefastet. Anlässlich der Reghaib-Nacht werden in Moscheen religiöse Zeremonien abgehalten und gemeinschaftliche Gebete verrichtet.

 

Der Prophet Muhammed (Friede sei mit Ihm) sagte: „Es gibt fünf Nächte in denen die Gebete nicht zurückgewiesen werden. Diese sind die Reghaib-Nacht, die fünftzehnte Nacht des Schaban, die Nacht zum Freitag, zum Ramadanfest und zum Opferfest.“

 

Der Radschab ist der 7. Monat des islamischen Hidschrikalenders. Er beherbergt zwei bedeutsame Nächte, die Reghaib-Nacht, stets die erste Nacht von Donnertag auf den Freitag und die 27. Nacht, genannt die Miradsch-Nacht (Himmelsreise).

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

„Jeder Flüchtling ist zu allererst ein Mensch“ - Begegnung von EKD und KRM Delegation in München

Die leidvolle Situation der Flüchtlinge, die nach Europa und Deutschland kommen, stand im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens zwischen Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Koordinationsrat der Muslime (KRM). Es könne nicht sein, dass Flüchtlinge in der öffentlichen Wahrnehmung nur in Zahlen oder vorrangig als Last wahrgenommen würden, betonten die Delegationen.

Weiterlesen …