NEUE VERBANDSZENTRALE

 

Gebetskalender

 

RAMADANKALENDER

 

 

SPENDEN

 

 

GEMEINDEPORTAL

 

 

HADSCH UND UMRA

 

 

STERBEFONDS

 

CAMLICA KITAP

 

 

TUNA FOOD

 

Aktuelle Freitagspredigt

Die Zeit nach dem Ramadanfest - 14. Mai 2021/02. Schewwal 1442

Hochverehrte Muslime,


unseren erhabenen Gast, den Ramazan-ı Scherif, haben wir nunmehr verabschiedet - können und werden uns aber nicht von seiner spirituellen Atmosphäre lossagen. 

Daher sollten wir auf keinen Fall unsere “Register der Ibâdât” mit dem Ende des Ramazan-ı Scherif zuklappen, vielmehr sollten wir uns mit dem Schwung und Elan dieses gedeihlichen Monats zu neuen und ertragreicheren Ibâdât hinwenden. Dies ist gleichzeitig auch Schukr, also  innigster Dank an Allah Teâlâ für die große Gabe des Monats Ramazan-ı Scherif. In der Sûre Ibrahim in Âyet 7 (Sieben) heisst es:

Und (damals) als euer Herr ankündigte: “Wenn ihr dankbar seid, werde Ich (Meine Gaben) für euch mehren...

 

Geschätzte Muslime,


nun aber sind wir im Monat Schewwal, im ersten der drei Hadschmonate, angekommen. Es wurde uns ans Herz gelegt, in diesem Monat sechs Tage lang zu fasten. Rasûlullâh (s.a.w.) sprach hierzu diese Worte: „Wer den Ramazan durchfastet und anschließend im Monat Schewwal sechs weitere Tage anhängt, für den ist es, als hätte er das ganze Jahr über gefastet.“

Bei den Nafile-Ibâdât ist eine einfache und ungezwungene Form der Anbetung makbul, das heißt von Allâh angenommen. Darum sollte man das Fasten im Monat Schewwal so gestalten, wie es einem am leichtesten fällt. Je nach Wunsch kann man die sechs Tage in einem durch oder aber mit Unterbrechungen fasten, zum Beispiel an drei Montagen und drei Donnerstagen. Besonders empfohlen sind aber die Tage während des Vollmonds zwischen dem 12. (Zwölften) und 17. (Siebzehnten) Schewwal.


Liebe Muslime,

 

mit dem Ende des Ramazan fällt für uns alle nunmehr der Kurban-Bayram, sprich das Opferfest und der Kurban selbst in den Fokus.

Der Kurban ist an den Tagen des Hadsch für uns Muslime verpflichtend. Das Opfern eines Kurban-Tieres beinhaltet viele tiefgründige Weisheiten wie zum Beispiel das soziale Element, die Unterstützung von Bedürftigen und Nachbarn oder der spirituelle Schutzakt gegen jedwede Gefahren in der Zukunft. Vor allem in diesen schwierigen Zeiten, wo uns alle die Situation der Muslime auf der Welt so sehr bedrückt, zeigt sich wieder einmal, wie wichtig es ist, die Kurban-Ibâdet zu praktizieren und am Leben zu halten.  Das wichtigste aber ist die Nähe zu Allâh Teala, die mit dem Kurban zustande kommt.

Auch hierfür sollten wir uns jetzt schon kümmern und nicht einfach auf später verschieben. 

 

Liebe Muslime,

 

mit eurer Unterstützung führen wir als Moschee unsere Arbeit fort. So haben wir auch schon mit den Vorbereitungen für den kommenden Kurban-Bayram begonnen. Die aufrichtige Hingabe und das Interesse, die ihr und wir alle für den Ramazan-ı Scherif gezeigt haben, möge, so hoffen wir inşêAllâh, unvermindert weitergehen.

Vergessen sollten wir dabei nicht: es liegt in unserer Hand einen jeden Tag zum Freitag, eine jede Nacht zur Kadr-Nacht und einen jeden Monat zum Ramazan zu machen… Hauptsache wir wissen diese ehrenvollen Monate, Tage und Nächte gut für uns zu nutzen.

HATM-İ ŞERİF

RAMZAN-I ŞERİF SOHBETLERİ

KRM - Pressemitteilungen

Der Koordinationsrat der Muslime (KRM) wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan

Der Koordinationsrat der Muslime (KRM) verkündet hiermit den Beginn des Fastenmonats Ramadan sowie den Tag des Fastenbrechenfestes (Id al-fitr, Ramazan Bayramı) und wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan.

Weiterlesen …