NEUE VERBANDSZENTRALE

 

Gebetskalender

Sitemap

 

SPENDEN

 

 

GEMEINDEPORTAL

 

 

HADSCH UND UMRA

 

 

STERBEFONDS

 

BUCHHANDEL

Melatenerweg 18
50825 Köln
www.camlicakitap.de

Hutbe zum Ramazanfest - 24. Mai 2020/01. Schawwal 1441

Liebe Muslime,

Bayramtage, Festtage sind für uns glückliche und freudenreiche Zeiten. Unser geliebter Resûlullâh (s.a.w), der als Rahmet, als Barmherzigkeit für die Welten auserkoren wurde, bestimmte höchstselbst unsere Festtage wie den Ramazan Bayrami, Îd’ul-Fitr und den Kurban Bayrami, Îd-ul’Ad-hâ. Als er im Jahre  622 nach Medine-i Münevvere auswanderte, sah er dort die Bevölkerung zwei Feste aus der vorislamischen Zeit der Dschâhiliiyye feiern. Daraufhin sprach er: “Wahrlich, Allâh (Subhânehû ve Teâlâ) hat euch diese beiden Feste durch zwei noch bessere Feste ersetzt: Es sind das Fastenbrechenfest und das Opferfest.”

Wir haben alle im Ramazan gewissenhaft gefastet und nach den Nachtgebeten, aufgrund der aktuellen Situation teils alleine und teils in der Moschee, unsere Terâvîh-Gebete verrichtet. Zudem beschenkte uns Allâh noch einmal in unserem Leben mit der Leylet-ül’Kadr. Diese Nacht der Bestimmung, die wertvoller als tausend Monate ist, haben wir versucht intensiv zu erleben. Auch haben wir unseren Zekât und Sadaka-i Fitr für bedürftige Mitmenschen entrichtet. Möge Allâh dies alles von uns annehmen. Und nun, am Ende dieses wirkungsmächtigen Monats, feiern wir mit der Erlaubnis Allâhs das Fastenbrechenfest

Heute beginnen für uns Muslime Tage des Feierns, des Glücks, der Freude und des freundschaftlichen und familiären Beisammenseins. Denn auch hierbei halten wir uns an den Wunsch und das Gebot Allâhs nicht mehr zu fasten und stattdessen zu feiern. In einem von Evs el-Ensârî (r.a.) überlieferten Hadîs-i Scherîf spricht Rasûlullâh (s.a.w.) diese Worte: “Am Tage des Ramadanfestes stellen sich die Engel auf die Strassen und rufen: ‘O ihr Gemeinschaft der Muslime! Eilt zu eurem großmütigen Herrn. ER tut Gutes und beschenkt reichlich. Euch wurde befohlen, die Nächte mit Ibâdât zu begehen. Dies habt ihr getan. Euch wurde befohlen, die Tage zu fasten. Auch dies habt ihr ausgeführt. Ihr habt euch dem Wunsch Allâhs gefügt.  Jetzt nimmt eure Belohnungen entgegen!’

Rasulullah (s.a.w.) sagte weiter: “Nachdem die Menschen das Festgebet verrichtet haben, verkündet ein Rufer dann: ‘So hört gut zu. Euer Herr hat euch vergeben. Nun kehrt als rechtgeleitete Menschen nach Hause. Festtage sind Zeiten der Belohnung. So wird dieser heutige Tag auch in den Himmeln genannt: Tag der Belohnung.“ Welch ein Glück ist es doch für denjenigen, der Adressat solch eines Ausrufs ist. 

Bayram Tage beherbergen aus materieller und spiritueller Hinsicht viele Vorteile. In diesen Tagen werden Zerstrittene wieder versöhnt, Bedürftigen aller Art wird geholfen, arme Menschen werden versorgt, Kinder mit Geschenken erfreut, der Geist der Brüderlichkeit im Islam und der Respekt gegenüber Mitmenschen wird gestärkt. Auch die verschiedenen Zweige der Ahlâk-i Hamîde, dem vollkommenen muslimischen Charakter entfalten ihre ganze Pracht in diesen Tagen. So sind diese Bayram Tage für uns Möglichkeiten die Nähe von Allâh Sübhânehû ve Teâlâ schneller und leichter zu finden.

 

 

Liebe Muslime,

der  gesegnete und wertvolle Monat Ramazan, ist nun vorüber. Dies bedeutet keineswegs, dass unsere Verpflichtungen gegenüber Allâh (c.c.) nun unwichtiger geworden sind. Es ist äußerst unangebracht, sich auf den Lorbeeren des vergangenen Monats auszuruhen. Ganz im Gegenteil, wir müssen nun besonders auf der Hut sein. Denn mit dem Ende des Ramazân-ı Scherîf werden die Ketten des Schaitan wieder abgenommen, so dass wieder schlimme und dunklen Kräfte beginnen werden, mit viel mehr Energie die Ümmet-i Muhammed von Recht und Wahrheit, sprich vom Weg zu Allâh, abzubringen. Deswegen müssen wir  als Muslime stets aufmerksam sein und auf unsere Taten und  Handlungen besonders achten. Mit der Unterstützung Allahs und Zuneigung seiner Geliebten werden wir dies bewältigen. Möge Allâh (c.c.) die spirituelle Atmosphäre, in der wir uns aktuell befinden, bis zum nächsten Ramazan aufrechterhalten.

Bitte haltet euch weiterhin an die Hygienemaßnahmen und schützt damit euch und eure Mitmenschen.

In diesem Sinne wünsche ich euch in dieser außergewöhnlichen Zeit frohe Bayram Tage. Bayramınız mübârek olsun!

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen

Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen CMFD zu den Anschlägen in Frankreich und Österreich Ein Mann betritt eine Kirche in Nizza, ruft „Gott ist groß“ und sticht dann wahllos auf andere Besucher dieses Gotteshauses ein, die er nie zuvor gesehen hat. Welche Blasphemie. Was muss ein Mensch erlebt haben, um so weit herunterzukommen, um so sehr Gott zu verkennen. Als Christliche-Muslimische Friedensinitiative in Deutschland (CMFD) sind wir zutiefst betroffen und trauern um die Opfer der Gewalt von Paris und Nizza und jüngst in Wien.

Weiterlesen …