NEUE VERBANDSZENTRALE

 

Gebetskalender

Sitemap

 

SPENDEN

 

 

GEMEINDEPORTAL

 

 

HADSCH UND UMRA

 

 

STERBEFONDS

 

BUCHHANDEL

Melatenerweg 18
50825 Köln
www.camlicakitap.de

Organisation

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. ist ein im sozialen und kulturellen Bereich tätiger gemeinnütziger Verein und eine islamische Religionsgemeinschaft im Sinne des Artikels 140 GG, der seine Aktivitäten nach geltendem Recht ausübt.

Gegründet wurde der Verband im September 1973 unter dem Namen "Islamisches Kulturzentrum e.V." in Köln, um die Bedürfnisse der damaligen muslimischen, vor allem der türkischen Gastarbeiter in Deutschland zu decken. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbstständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen sowie 9 Landesverbände. Ziel und Zweck der Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.

 

 

Landesverbände:

 

  1. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Baden Württemberg e.V.
  2. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Bayern e.V.
  3. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Berlin e.V.
  4. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Hessen e.V.
  5. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Niedersachsen
  6. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Norddeutschland e.V.
  7. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Nordrhein Westfalen e.V.
  8. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Rheinland- Pfalz e.V.
  9. Landesverband der Islamischen Kulturzentren Saarland e.V

 

KRM - Pressemitteilungen

Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen

Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen CMFD zu den Anschlägen in Frankreich und Österreich Ein Mann betritt eine Kirche in Nizza, ruft „Gott ist groß“ und sticht dann wahllos auf andere Besucher dieses Gotteshauses ein, die er nie zuvor gesehen hat. Welche Blasphemie. Was muss ein Mensch erlebt haben, um so weit herunterzukommen, um so sehr Gott zu verkennen. Als Christliche-Muslimische Friedensinitiative in Deutschland (CMFD) sind wir zutiefst betroffen und trauern um die Opfer der Gewalt von Paris und Nizza und jüngst in Wien.

Weiterlesen …