NEUE VERBANDSZENTRALE

 

Gebetskalender

Sitemap

 

SPENDEN

 

 

GEMEINDEPORTAL

 

 

HADSCH UND UMRA

 

 

STERBEFONDS

 

BUCHHANDEL

Melatenerweg 18
50825 Köln
www.camlicakitap.de

PRESSEMITTEILUNG

Moscheen öffnen wieder für gemeinschaftliche Gebete

Köln, 08.05.2020 – Ab morgen Samstag, 09.05.2020, können in den Moscheen des Verbandes der islamischen Kulturzentren (VIKZ) wieder gemeinschaftliche Gebete begangen werden. Zunächst handelt es sich dabei um das Morgen-, Mittags-, und Nachmittagsgebet. Über Tarawih-, Freitags-, und Festgebete wird nach einer kurzen Probephase entschieden und den Besuchern mitgeteilt.

 

Für die Moscheebesucher gelten bestimmte Regeln wie die Einhaltung der 1,5 m Abstandsregel beim Eintreten, Verlassen und während des ganzen Aufenthalts in der Moschee, Mundschutz, vorherige Vornahme der rituellen Waschung zu Hause (sanitäre Anlagen sind aufgrund Hygienevorschriften geschlossen), Mitbringen der eigenen Gebetsteppiche. Außerdem müssen die Kontaktdaten der Besucher zwecks Infektionskette registriert und für einen Monat lang aufbewahrt werden.

 

Nähere Informationen erhalten Sie vor Ort bei Ihrer Moscheegemeinde. Erkundigen Sie sich vorher, damit es zu keinen Missverständnissen und Unannehmlichkeiten kommt.

 

(Auf der Webseite koordinationsrat.de finden Sie Informationsmaterial zu den Vorkehrungen und Maßnahmen in den Moscheen.)

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen

Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen CMFD zu den Anschlägen in Frankreich und Österreich Ein Mann betritt eine Kirche in Nizza, ruft „Gott ist groß“ und sticht dann wahllos auf andere Besucher dieses Gotteshauses ein, die er nie zuvor gesehen hat. Welche Blasphemie. Was muss ein Mensch erlebt haben, um so weit herunterzukommen, um so sehr Gott zu verkennen. Als Christliche-Muslimische Friedensinitiative in Deutschland (CMFD) sind wir zutiefst betroffen und trauern um die Opfer der Gewalt von Paris und Nizza und jüngst in Wien.

Weiterlesen …